Marktgemeinde-Logo
> bürgerinfo A-Z 

perchtoldsdorfs neuer jugend-hotspot ist eröffnet:
autonome jugendräume, MOJA-kontaktstelle und teecafé JOE „unter einem dach“

24.05.2019 | Auf den Ergebnissen der vom Institut für Jugendkulturforschung 2017 durchgeführten Jugendumfrage aufbauend, hat die Marktgemeinde Perchtoldsdorf in den vergangenen Monaten das Jugend¬zentrum Perchtoldsdorf im Hoftrakt des Hyrtlhauses in der Leonhardiberggasse 1 generalsaniert. Neu ist hier aber nicht nur das ansprechende Ambiente (Planung und Gestaltung DI Claudia Schumm), sondern auch das ambitionierte Nutzungskonzept: Durch betriebliche Angliederung der autonomen Jugendräumlichkeiten an das im Nordflügel neu geschaffene Teecafé JOE wurde ein den Erwartungen entsprechender Freizeitort etabliert, an dem die Jugendlichen auch untertags zwanglos unter sich sein können und die Möglichkeit haben, jugendkulturelle Events zu besuchen bzw. veranstalten.


Wohlfühlort für alle Generationen und Lebensstile
Bürgermeister LAbg. Martin Schuster sprach bei der Eröffnung am 24. Mai 2019 „von einem neu geschaffenen Wohlfühlort für alle Generationen“ und verwies auf die entsprechend den Ergebnissen des Jugendzukunftsplans 2017 umgesetzte Konzeption, die auf unterschiedlichste Bedürfnisse Rücksicht nimmt und Möglichkeiten „entsprechend der vielfältigen Lebensstile“ schafft.
Das von Inge Schedler und Claudia Schumm betriebene JOE Teecafé mit speziel¬len Aktionen für Schüler und Lehrlinge ist das gastronomische Herzstück des rundumerneuerten Zentrums. JOE steht für „Jugend ohne Ende“ ebenso wie für Joseph Hyrtl, den bedeutenden Anatomen und ehe¬maligen Hauseigentümer, der mit großzügigen finanziellen Zuwendungen 1886 die Errichtung der ersten Kinderbetreuungseinrichtung Perchtoldsdorfs in der Hochstraße 28 ermöglichte und damit am Beginn der örtlichen Kinder- und Jugendarbeit steht.
 
Jugendräume frei zugänglich
Die Jugendräume „Study“ und „Wohnzimmer“ im Südflügel sind für Jugendliche frei zugänglich, es gibt dort keinen Konsumationszwang.
In der neuen Jugendlocation werden ab Herbst regelmäßige Events wie Public Viewing, Konzerte und Workshops veranstaltet. > Näheres

MOJA-Anlaufstelle jeden Mittwoch geöffnet
Neben dem JOE ist im neuen Jugendzentrum auch wieder Platz für die Mobile Jugendarbeit MOJA, die den Perchtolds¬dorfer Jugendlichen seit 2005 ihr sozialarbeiterisches Unterstützungs¬angebot (Beratung, Einzel¬fall¬hilfe, Street¬work, Präsenz bei Großveranstaltungen etc.) zur Verfügung stellt. Die MOJA unterstützt Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12-23 Jahren bei der Bewältigung ihrer jeweiligen, teilweise belastenden Situationen, bietet Beratung und Begleitung in diesem Prozess. Die MOJA-Anlaufstelle im Hyrtlhaus wurde vor elf Jahren eingerichtet.
MOJA Mobile Jugendarbeit
Anlaufstelle Perchtoldsdorf
Leonhardiberggasse 1
Geöffnet jeden Mittwoch 18.00 bis 20.00 Uhr
 

> zurück

Foto ©Walter Paminger

Eröffnung des neuen Jugend-Hotspots in der Leonhardiberggasse 1: Die JOE-Gastronominnen Mag. Inge Schedler und DI Claudia Schumm (vorne sitzend), dahinter GR Martin Fürndraht, Bürgermeister LAbg. Martin Schuster, MOJA-Leiter Bernhard Kuri, Jugendreferentin GfGR Daniela Rambossek, Baureferentin GfGR Andrea Kö und Prälat Ernst Freiler (v. l. n. r.).

Foto ©Walter Paminger

 
  © 2019 Marktgemeinde Perchtoldsdorf  > go top