Marktgemeinde-Logo > zum Inhalt  
  

Initiative „Zeit Punkt Lesen“ feiert erstes Bestandsjahrzehnt in der Burg

06.12.2017 | „Zeit Punkt Lesen“ wurde 2007 vom Land Niederösterreich im Rahmen von NÖ Kreativ ins Leben gerufen und hat sich der Vermittlung einer bunten und lebendigen Lesekultur verschrieben. Am 5. Dezember feierte die Initiative mit zahlreichen Ehrengästen in der Burg Perchtoldsdorf das erste Jahrzehnt ihres Bestehens.

Der Kinderbuch- und Romanautor Stefan Slupetzky hob in seinem Festvortrag, den er unter den Titel „Zwischen den Zeilen lesen“ gestellt hatte, die Bedeutung des Lesenkönnens in einer Zeit „massenhafter Desinformation“ hervor. „Lesen wird in jedem Lebensbereich und in jeder Lebensphase gebraucht. Lesen ist in allen Lebenslagen wichtig und notwendig“, sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner in ihrer Festrede. Daher wolle man mit der Initiative „Zeit Punkt Lesen“ die Lesekompetenz stärken. Vor dem Hintergrund des digitalen Wandels hätten Lese-, Medien- und Informationskompetenz eine ganz besondere Bedeutung, betonte sie.

Fördern, Forschen & Fortbilden und Vermitteln bilden die drei Säulen der Arbeit von „Zeit Punkt Lesen“. Die dafür zuständige Abteilungsleiterin Nicola Malina-Urbanz konnte in ihrem Bericht auf zahlreiche erfolgreiche Projekte, wie etwa „Leos Lesepass“, den Schreibbewerb „Typisch NÖ“ oder das Lesedock, ein mobiles Kommunikationsmöbel für die jüngsten Patientinnen und Patienten in den NÖ Landeskliniken, verweisen.

> zurück

© NLK Reinberger

NÖ Kreativ Geschäftsführer Rafael Ecker, Perchtoldsdorfs Bildungsreferentin Doris Fischer-See, Büchereileiterin Gabriele Lindenthal, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Bürgermeister LAbg. Martin Schuster (v.l.n.r.).

„Zeit Punkt Lesen“ ist ein Programm der Abteilung Leseförderung der NÖ Kreativ GmbH, einem Betrieb der Kultur.Region.Niederösterreich.