Marktgemeinde-Logo > zum Inhalt  
  

montessori high school herzogbergstraße eröffnet
bundesweit einzigartiges ausbildungsangebot

29.09.2017 I Als Schulstandort ermöglicht Perchtoldsdorf eine Ausbildungspalette, die von Lesen und Schreiben bis zur Vermittlung der Hochschulreife reicht. Die beiden Volksschulen, die Mittelschule, die Ambros-Rieder-Schule/Sonderpädagogisches Zentrum und das Gymnasium als öffentliche Einrichtungen werden ergänzt durch private Anbieter.

Bildungsangebot für 12-18 Jährige
Hier ist die Montessori International School in der Sonnbergstraße zu nennen. Die pädagogische Arbeit nach Montessori-Grundsätzen beginnt hier bei einer Spielgruppe für Kleinkinder und endet bei 15 Jahren. Um eine Weiterführung zu ermöglichen, hat Mag. Nicola Kovacic, Schulleiterin und Initiatorin des Projekts, nun eine Erweiterung des Schulkonzepts um eine Sekundarstufe der 12-18 Jährigen (Montessori International Junior Highschool und Montessori International Highschool) durchgeführt: „Damit sind wir in der Lage, Montessori-Inhalte für die Altersgruppe der anderthalb bis 18 Jährigen anzubieten“, so Kovacic.
Umgesetzt wird das Bildungsangebot für die 12-18 Jährigen am heute eröffneten Standort in der Herzogbergstraße in Perchtoldsdorf. Die Schule wird bis zur 9. Schulstufe als Gesamtschule, ab dann als ORG und „IB World School“ geführt und schließt mit dem weltweit anerkannten „International Baccalaureate“ ab.

„Work Makes Study Better“ – Landwirtschaftlicher Schulbetrieb
Bürgermeister Martin Schuster nahm die Eröffnungsfeier zum Anlass, sich namens der Gemeinde bei Mag. Nicola Kovacic und ihrer Familie für den mutigen Erweiterungsschritt zu bedanken. Das neu errichtete Schulgebäude bietet insgesamt 60 Schülern Raum. Rund ein Drittel von ihnen ist derzeit über 17 Jahre alt. In fünf Lehrräumen und auf einem 12.000 qm großen, unbebauten Freigelände können die Jugendlichen den „Montessori Erdkinderplan“ umsetzen. „Hierbei geht es um die Verbindung theoretischer akademischer Inhalte mit der Praxis im Rahmen eines wirtschaftlich autonomen Schulbauernhofs mit Hofladen“, so Kovacic. Das Projekt wird in Kooperation mit Biobauern „Klosterbauer“ Hannes Kleedorfer aus St. Gabriel (Maria Enzersdorf), Vorreiter bei „Green Care“ und „Schule am Bauernhof“, umgesetzt.
 

> zurück

© Walter Paminger

Neue Bildungsimpulse für Perchtoldsdorf: Bürgermeister Martin Schuster (hinten Mitte) und Schulleiterin Nicola Kovacic (2. Reihe, rechts) mit Gemeinde-Bildungsbeauftragter Doris Fischer-See (2. Reihe, 3.v.r.) und SchülerInnen bei der Eröffnungsfeier des neuen Montessori-Schulgebäudes in der Herzogbergstraße.