Marktgemeinde-Logo > zum Inhalt  
  

cc archiv: Höchste NÖ Naturschutz-auszeichnung:
MMag.a Irene Drozdowski und DI Alexander Mrkvicka erhielten Josef-Schöffel-Förderungspreis 2017

Bei der feierlichen Preisverleihung im NÖ Landesmuseum in St. Pölten bedankte sich das Land Niederösterreich am 22. November 2017 bei engagierten Naturschützerinnen und Naturschützern, die durch ihre Freiwilligenarbeit zum Erhalt des Naturlandes Niederösterreich beitragen, andere zum Mitmachen motivieren und Bewusstsein für die Natur bei Kindern und Jugendlichen schaffen. „Heute möchten wir uns bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern bedanken, die sich unermüdlich für den Erhalt und Schutz unseres Naturlandes Niederösterreich einsetzen. Viele der eingereichten Projekte holen auch die junge Generation ins Boot und sorgen so dafür, dass die Kinder und Jugendlichen lernen, wie wichtig eine intakte Natur für uns Menschen ist, so LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf.

Der NÖ Naturschutzpreis wird alle drei Jahre in besonderem Gedenken an Josef Schöffel vergeben, der im Jahr 1870 die Abholzung des Wienerwaldes verhindert und die Bevölkerung für das Thema Naturschutz sensibilisiert hat.

Die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger erfolgte durch eine unabhängige Fachjury unter Vorsitz von Univ.-Prof. Dr. Bernd Lötsch. Insgesamt wurden heuer zehn Preise verliehen.

Engagement für den Erhalt der besonderen Kulturlandschaft Heide
Seit mehr als 20 Jahren engagieren sich MMag.a Irene Drozdowski und DI Alexander Mrkvicka im Rahmen des Vereines Freunde der Perchtoldsdorfer Heide in enger Kooperation mit der Marktgemeinde Perchtoldsdorf und mit Unterstützung des Tourismus- und Ortsverschönerungsvereins sowie anderer örtlicher Vereine und Initiativen für den Naturschutz in Perchtoldsdorf und die Erhaltung der besonderen Kulturlandschaft Perchtoldsdorfer Heide. 2017 haben Drozdowski und Mrkvicka ein einzigartiges Kompendium über die Natur in der Region herausgegeben: das Buch „Perchtoldsdorf Natur“, dessen Produktion sie teilweise durch den Einsatz von privatem Mitteln mitfinanziert haben.

„Perchtoldsdorf Natur“ auf 464 Seiten
Ausgehend vom Tag der Artenvielfalt 2007 arbeiteten mehr als 30 Biologinnen und Biologen zehn Jahre lang an der Erforschung der Perchtoldsdorfer Natur und dokumentierten sie mit zahlreichen eindrucksvollen Fotos. Neben vielen spannenden Geschichten für Naturinteressierte bietet das 464 Seiten umfassende Buch mit historischen Bildern auch spannende Einblicke in die Entwicklung der Landschaft. Sämtliche bekannten Funddaten zu Tieren, Pflanzen und Pilzen im Gebiet wurden zu einer Artenliste mit über 5.100 Arten zusammengefasst und stehen nun erstmals gesammelt zur Verfügung.

> Weitere PreisträgerInnen aus dem Biosphärenpark Wienerwald 2017

> zurück

© NLK Reinberger

Verleihung des Josef-Schöffel-Preises in St. Pölten: DI Alexander Mrkvicka, TOP-Obmann GR Martin Fürndraht, MMag. Irene Drozdowski, LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf und Univ.-Prof. Dr. Bernd Lötsch (v.l.n.r.).