Marktgemeinde-Logo
> bürgerinfo A-Z 

umweltzertifizierung und „Restlessen“
perchtoldsdorfer gemeindebetriebe EMAS-geprüft

Perchtoldsdorf, 11.03.2019 (Marktgemeinde Perchtoldsdorf) Seit dem Vorjahr sind die Bemühungen der Gemeindeverwaltung in der Bereichen Umwelt und Energie in das europäische Umweltmanagementsystem EMAS eingebettet. Dieses Programm hat ein systemisches Verständnis von Umweltschutz zum Inhalt. Im September 2018 wurden mit dem Freizeitzentrum und dem Wasserwerk die ersten beiden Kommunalbetriebe einer externen Validierung unterzogen. Bis 2021 sollen alle Bereiche der Gemeinde EMAS-validiert sein, das nächste Arbeitspaket stellen die sechs Gemeindekindergärten dar. Bei der Burg Perchtoldsdorf wird es heuer um das Österreichischer Umweltzeichen für Veranstaltungsbetriebe gehen.

Verringerung von Abfall in der Gastronomie
Bereits angelaufen ist die vom Abfallwirtschaftsverband Mödling ausgerollte Aktion „Wär doch schad drum“. Die örtlichen Gastronomie- und Heurigenbetriebe haben bereits ihre Starterkits erhalten. Gäste können übrig gebliebene Lebensmittel in speziell designten, umweltfreundlichen, kompostierbaren und sogar mikrowellenfesten Verpackungen mit nach Hause nehmen und leisten so einen wertvollen Beitrag zur Einsparung von Einwegplastik und Alufolie
 

> zurück

Foto © Walter Paminger

Die Aktion „Wär doch schad drum“ stellt der Gastronomie umweltfreundliche Verpackungen  für Speisereste zur Verfügung. V. r. n. l.: Bürgermeister Martin Schuster, Gemeinderat Alexander Nowotny und die zuständige Mitarbeiterin Kerstin Reißner

Foto © Walter Paminger

 

> pc-version > webcam > english
> home > impressum > datenschutz > kontakt
© 2019 Marktgemeinde Perchtoldsdorf > go top